D-Junioren der SG Hosena/Hohenbocka/Peickwitz starten in die Saison 19/20

Andreas Picka Abt. Fussball, Berichte, D-Jugend, Neuigkeiten Leave a Comment

Am Ende der Saison 18/19 wechselten die Trainer Henning und Picka mit 10 Spielern des Jahrgangs 2008 von der E-Jugend zu den D-Junioren, drei Spieler des „alten“ E-Kaders blieben altersbedingt in der E. Durch Phil Grünwald und Joy Raschke aus Hosena und Till Behr aus Hohenbocka hatten wir drei Neuzugänge, die unseren Kader damit auf 13 Spieler/innen erweiterten.

Leider musste gleich am ersten Spieltag das Spiel in Frauendorf von unserer Seite verlegt werden, da uns 5 Spieler fehlten, die in Sachsen die Schule besuchen und somit noch in den Ferien waren.
Dadurch gab es auch wieder Anlass sich unter Trainerkollegen des Fußballkreises über den zu zeitigen Termin des ersten Spieltages zu unterhalten. Bei einem Ferienende am 04.08. und dem ersten Spieltag am 09.-11.08., hat man als Trainer keinen großen Spielraum für die Vorbereitung der Saison. (Da sollte der Fußballkreis sich mal Gedanken machen.)

Am Mittwoch, 14.08. hatten die Trainer nun alle 13 Spieler zum Training. Grundgedanke des Trainings war es, die Spieler auf die neue Spielfeldgröße vorzubereiten, da unsere Spieler seit der F-Jugend auf verkleinertem Spielfeld spielten und das jetzige Spielfeld nun 15m länger und 16,50m breiter ist.

Am darauf folgenden zweiten Spieltag gastierte die Mannschaft aus Finsterwalde, die mit 6 Spielern des Jahrganges 2007 besetzt war (wir haben nur einen).

Noch in der Findungsphase auf dem großen Feld, war unsere Mannschaft, die in der Platzierungs- und Meisterrunde der Vorsaison die beste Abwehr stellte, wieder einmal kaum zu überwinden. Dann erkämpfte sich Mattis den Ball, passte auf Marvin, der dribbelte aufs Tor und es stand 1:0 (23. Min).
Halbzeit! Das Trainergespann sprach nur die Chancenverwertung an, ansonsten spielte unsere Truppe gut.
2. Halbzeit: Wieder und wieder rannten wir auf das Tor der Sängerstädter und vergaben Chance um Chance. Mattis, Paul 1 und Erwin spielten sich den Ball so gut zu, dass Erwin allein vor dem Tor stand und einnetzte, 2:0 (46. Min). Nun waren uns die ersten drei Punkte nicht mehr zu nehmen.
Durch eine Unachtsamkeit auf unserer linken Seite entstand zwar noch der Anschlusstreffer, der Endstand nach 60 Minuten lautete jedoch 2:1.

Es spielten: Patrick, Phil, Konny, Fredi, Mattis (C), Paul 2, Erwin, Paul 1, Max Z., Marvin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.